Kontakt

069 /97945-4848

Mo – Do: 09.00 – 17.00 Uhr
Fr: 09.00 – 12.00 Uhr

oder schreiben Sie uns eine E-Mail und nutzen Sie bei Fragen zur Online-Aufladung gern unser
Support-Formular

Suche
i

Tischlein deck dich

Im Schulrestaurant mit Karte zahlen

Deutschland ist neben sieben weiteren EU-Ländern Spitzenreiter, wenn es um gesunde Schulverpflegung geht. Das ergab eine 2014 durchgeführte Studie der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission. Doch was nützt dies, wenn die Schüler die Hälfte ihrer Pause in der Schlange vor der Essensausgabe verbringen? girogo und GeldKarte als schnelle und praktische Bezahllösungen schaffen hier wertvolle Zeit zum Durchatmen.

Vorteile

Für Schüler, Eltern und die Schule

 

Für die Eltern:

  • Die Eltern erhalten einen größtmöglichen Überblick über die Bezahlaktivitäten ihrer Schützlinge und können sicherstellen, dass das Taschengeld tatsächlich für Gesundes und nicht am Snackautomaten ausgegeben wird.
  • Die Schüler lernen den Umgang mit einer Bezahlkarte ohne Verschuldungsrisiko.
  • Die Eltern müssen nicht täglich in ihren Geldbeuteln nach Kleingeld kramen, um ihren Kindern das Essen in der Schule zu ermöglichen.

Für die Schüler:

  • Ein schneller Bezahlvorgang verschafft Zeit zur Erholung in knappen Pausen.
  • Die Möglichkeit der Vorbestellung stellt sicher, dass die Kinder immer ihr Wunschgericht erhalten. Das Essen kann ganz bequem z. B. für eine ganze Schulwoche im Voraus bestellt werden.
  • Sozial benachteiligte Kinder erhalten eine diskrete Subventionierung.

Für die Schule:

  • Ein schneller und reibungsloser Ablauf ist Voraussetzung für den erfolgreichen Kantinenbetrieb.
  • Kleingeldfreier Schulhof: Damit gehen eine gesteigerte Hygiene, sinkende Kosten für das Bargeldhandling und eine effizientere Zeiteinteilung einher.

Mehr Informationen zur Schulverpflegung erfahren Sie in unserem Flyer sowie in unserer Schulverpflegungsstudie:

Zum Flyer Zur Studie

 

Karte macht Schule

So funktioniert's

Viele Schulen haben bereits die Vorteile von girogo und GeldKarte erkannt und sie als Bezahlsystem im Schulrestaurant implementiert. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten – entweder werden spezielle Bezahlkarten oder aber die girocard verwendet. Die Schüler lernen bei Verwendung der vorher aufgeladenen Karte den richtigen Umgang mit einer Bezahlkarte, ohne dabei das Risiko von Verschuldung einzugehen. Einfach die Karte zücken und schon ist die Mahlzeit bezahlt. Die vorherige Essensbestellung erfolgt entweder online oder über spezielle Terminals – da bleibt den Schulen viel individueller Gestaltungsfreiraum.

Aufladen